08.09.2019 | 19:00 Uhr Quelle: Facebook

FV Bad Honnef - TSV Germania Windeck 4:0 (3:0)

Die Germania hat das Auswärtsspiel in Bad Honnef deutlich mit 4:0 verloren. Der Sieg fiel dabei viel zu hoch aus.

Die Jungs von Marcus Voike wurden kalt erwischt - schon nach wenigen Minuten fiel der erste Treffer für die Hausherren. Danach musste man sich von dem Schock erst mal erholen. Mitte der ersten Halbzeit hatte Windeck zwei gute Gelegenheiten, die leider ungenutzt blieben. Kurz vor dem Pausenpfiff gab es dann einen Doppelpack für Honnef. Dabei half die Germania fleißig mit. Das 2:0 folgte nach einem verunglückten Kopfball in der Hintermannschaft, der direkt vom Gegenspieler verwertet wurde (42.). In der 45. Minute ging ein Freistoß durch die Mauer.

In der zweiten Halbzeit wurden die Windecker besser und konnten sich noch einige Chancen erspielen. Die größte Möglichkeit hatte Yuto, dessen Kopfball nur am Pfosten landete. Kurz vor dem Abpfiff fiel das Tor dann auf der anderen Seite zum 4:0.

Jetzt heißt es Mund abwischen, Fehler analysieren und am nächsten Sonntag zu Hause gegen Spich wieder angreifen.

Diese Information wurde veröffentlicht von:
https://www.facebook.com/481585108579423/posts/3010479042356671/