Spielbericht: Erste Halbzeit verschlafen

TSV Germania Windeck – FV Wiehl 0:1 (0:1)

Nach dem Pokalaus mussten die Germanen auch in der Landesliga eine Niederlage einstecken. Am Ende hieß es 0:1 gegen den FV Wiehl. Vor allem in der ersten Halbzeit ließen die Jungs von Marcus Voike den richtigen Einsatz vermissen.

Zu Beginn zeigten die Gäste das bessere Spiel. Trotzdem gab es die erste richtige Chance auf Windecker Seite. Meinke scheiterte knapp an dem Keeper von Wiehl. Und dann war es der Ex-Germane Yonis, der mit einem Spaziergang durch die Windecker Reihen das 0:1 für die Gäste einleitete (15. Minute). In der Folge war Wiehl spielbestimmend, allerdings ohne größere Tormöglichkeiten. In den letzten 10 Minuten kamen die Germanen dann besser ins Spiel, sodass die Fans neue Hoffnung schöpften.

In der zweiten Halbzeit war es eine ausgeglichene Partie. Zwei Tore für Windeck wurden von dem Schiedsrichtergespann wegen Abseits und Handspiel aberkannt. Kurz vor Schluss setzte man alles auf eine Karte und hatte dann in der ein oder anderen Szene Glück, dass Wiehl den Vorsprung nicht ausbauen konnte. Unter anderem gab es einen Pfostentreffer. Am Ende blieb es bei dem knappen Rückstand.

Trainer Marcus Voike nach der Heimniederlage gegen Wiehl - 1
Trainer Marcus Voike nach der Heimniederlage gegen Wiehl

Die Germania hat gegen den FV Wiehl mit 0:1 verloren. Marcus Voike äußert sich direkt nach Spielende.

https://www.youtube.com/watch?v=NHl_47ZZLUA

Am kommenden Sonntag geht es zum Derby nach Nümbrecht. Anpfiff ist um 15.15 Uhr. Es wäre schön, wenn viele Fans mit ins Oberbergische kommen, um das Team zu unterstützen.  

Aufstellung:

Shaukat, Moh, Asgari, Bröhl, Müller, Meinke (46. Fuchs), Ebke (46. Held), Zakrzewski, Hennecken, Nishimura, Adigüzel (65. Ückerseifer)

Vorschau:

Sonntag, 08.03.2020, 15:15 Uhr: SSV Homburg Nümbrecht - TSV Germania Windeck


Diese Information wurde veröffentlicht von:
https://www.germania-windeck.de