<br>

Klarer Heimsieg gegen Wiehl

TSV Germania Windeck – FV Wiehl 4:0 (1:0)

Abgesehen von der Anfangsphase hat die Germania gegen die Oberberger die Partie dominiert und hoch verdient gewonnen.

Die Gäste zeigten den engagierteren Start. Die Jungs von Marcus Voike schienen etwas verunsichert zu sein und konnten sich glücklich schätzen, diese Phase ohne Gegentor überstanden zu haben. Etwa nach 10 Minuten nahmen dann die Windecker das Heft in die Hand und spielten sich immer besser ein. Und schon in der 19. Minute war Müller zur Stelle und erzielte mit seinem dritten Saisontor die Führung. In der Folge gab es noch Möglichkeiten auf beiden Seiten, am Zwischenergebnis änderte sich aber bis zur Pause nichts mehr.

In der zweiten Halbzeit dominierte die Germania klar das Geschehen und konnte bereits in der 51. Minute auf 2:0 erhöhen. Vorausgegangen war ein Spielzug zum Genießen: Zunächst spielten Krasniqi und Müller Doppelpass, legten dann nach außen auf Adigüzel, der butterweich nach innen flankte. Dort konnte Asgari ohne Mühe den Treffer erzielen. Die Zuschauer waren begeistert! Wiehl konnte den jetzt noch sicherer aufspielenden Germanen kaum noch Paroli bieten. Krasniqi erzielte dann noch in der 81. Minute das 3:0 und den Abschluss zum 4:0 besorgte Spielführer Zakrzewski per Elfmeter.

Am Sonntag geht es zum Auswärtsspiel nach Merten, es wäre schön wenn viele Zuschauer dabei sind. Am Wochenende danach hat die Germania spielfrei.

Aufstellung:

Shaukat, Asgari, Zakrzewski, Ebke, Fuchs (51. Meinke), Moh, Bröhl, Adigüzel (77. Held), Krasniqi (84. Franke), Ückerseifer (86. Rein), Müller

Vorschau

Sonntag, 04.10.2020, 15:15 Uhr: SSV Merten - TSV Germania Windeck


Diese Information wurde veröffentlicht von:
https://www.germania-windeck.de