12.11.2019 | 20:49 Uhr Quelle: Facebook

Spielbericht: Zwei Punkte verschenkt

TSV Germania Windeck – SG Köln-Worringen 1:1 (0:0)

Eigentlich hatte man sich fest vorgenommen, den zweiten Sieg innerhalb von sieben Tagen einzufahren. Am Ende musste man sich dann mit einem Punkt zufriedengeben, dazu gab es unschöne Szenen zum Schluss der Partie.

Die Jungs von Marcus Voike hatten den Gegner aus Köln schon in der ersten Halbzeit im Griff. Wie so oft in den letzten Wochen konnte das Team daraus aber kein Kapital schlagen. Es ging mit 0:0 in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte ein ähnliches Bild, aber erst nach einem regelwidrigen Rückpass von Worringen und dem folgenden indirekten Freistoß fiel das 1:0 für Windeck. Torschütze war Cihan Ocak (73. Minute). In der Nachspielzeit wurde es dann turbulent. Nach einem umstrittenen Freistoß für Worringen knallte der Ball an die Latte und ein Spieler konnte zum 1:1 abstauben (94. Minute). Es folgten Rudelbildung, drei gelbe Karten und Beleidigungen. Trainer Voike: “Wir waren 90 Minuten die bessere Mannschaft mit hoher Laufbereitschaft – die Jungs hätten sich einfach belohnen müssen - sie tun mir heute sehr leid. Die Szenen nach dem Spiel hatten mit Fußball nichts zu tun.“

Am Sonntag steht ein Auswärtsspiel bei Viktoria Köln an. Danach folgt die „Schlebusch-Heimspielwoche“. Erst steht man sich im Pokal gegenüber (Samstag, 23.11 14 Uhr) und dann in der Landesliga (Sonntag, 01.12 14.30 Uhr).

Aufstellung: Shaukat, Asgari, Bröhl, Fuchs (88. Ebke), Ückerseifer (67. Ocak), Adigüzel (80. Moh), Zakrzewski, Müller, Hennecken, Morioka, Nishimura

Vorschau:
Sonntag, 17.11.2019, 13:30 Uhr: Viktoria Köln - TSV Germania Windeck

Diese Information wurde veröffentlicht von:
https://www.facebook.com/481585108579423/posts/3202914553113118/